Das Ende der Plastiktüte - Rückkehr des Jutebeutels

Von Sophie Katenhusen - Das Bundeskabinett hat ein Verbot für Plastiktüten auf den Weg gebracht. Unsere junge Autorin Sophie erklärt, welche Alternativen es zu den Tüten gibt.

Vor ein paar Tagen wurde ein Gesetzentwurf vom Bundeskabinett für das Verbot von Plastiktüten auf den Weg gebracht, der nunmehr im Bundestag beraten wird. Bislang war der Verzicht auf Plastiktüten rein freiwillig. An der Kasse musste man, wenn man auf Plastiktüten nicht verzichten wollte, 10 bis 15 Cent zahlen. Jeder Deutsche verbraucht mindestens 20 Plastiktüten pro Jahr, wobei man zu bedenken hat, dass nicht alle Tüten im Anschluss anständig recycelt werden. Es gäbe sogar Alternativen zu den herkömmlichen Plastiktüten, jedoch bleiben bisher viele bei der billigen und umweltschädlichen Variante.


Neben der bisherigen freiwilligen Selbstverpflichtung gab es bislang noch keine Pflicht für die Geschäfte. Insofern kann man es grundsätzlich positiv sehen, dass viele Läden längst auf Papiertüten umgestiegen sind. Des Weiteren gibt es in Deutschland immer mehr sogenannte „Unverpackt-Läden“, in denen der Kunde seine eigenen Behälter für die Waren selber mitbringt und somit kein Verpackungsmüll entsteht.


Gemäß des neuen Gesetzentwurfs sollen aber die kleinen Tüten für Obst und Gemüse nicht verboten werden, obwohl man an sich auch hierauf verzichten könnte, was viele bereits machen. Andere nutzen diese aber gerne und verwenden sie im Anschluss als Mülltüte.

Falls das Verbot in Kraft treten solle, würde es bei einem Verstoß hiergegen zu einer hohen Geldstrafe kommen, die bis zu 100.000 Euro betragen kann. Unser Nachbarland Frankreich hat bereits ein fast komplettes Verbot von Plastiktüten eingeführt, vielleicht sollte Deutschland sich hieran ein Beispiel nehmen.


Statt mehrfach im Jahr Plastiktüten für einen geringen Preis zu kaufen, könnte man auch Mehrwegbeutel verwenden, die umweltfreundlicher sind und im Endeffekt nicht mehr kosten als alle Plastiktüten in einem Jahr zusammen. Es ist letztendlich eine Frage der Bequemlichkeit für viele Bürger. Zudem dürfte ein Jutebeutel auch länger haltbar sein und sieht auch schöner aus als eine Plastiktüte, oder?


Kehren wir zurück zu dem bereits in den 80er-Jahren verwendeten Slogan „Jute statt Plastik“.


(Quelle: https://www.nwzonline.de/freitag-fuer-meinung/freitag-fuer-meinung-das-ende-der-plastiktuete-rueckkehr-des-jutebeutels_a_50,6,1456432896.html)

32 Ansichten

Folgt uns auf Instagram

  • Instagram Social Icon